CDL Startseite

Hier schiebe ich vorübergehend den Text zum VW-Bus-Inserat ein

Hier schreibe ich täglich den Stand des Preises der Ersteigerung hin: Fr 7’000.-

Wir besitzen das  Auto seit 2003. Es hat in der Zwischenzeit viele Teile neu oder revidiert bekommen, Bremsscheiben, -backen,
-zylinder, Motorsteuergerät, Auspuffanlage, Getriebe, Kupplung, usw. Alle Papiere von Services und Reparaturen sind vorhanden, bis zurück ins Jahr 1997.
Der Kilometer-Zähler zeigt 131‘000 an, was wohl 331‘000 heisst. Ich bin erstaunt, dass der Motor nach wie vor kein Öl braucht. Ich kann tausend Kilometer fahren und am Ölmessstab sieht man noch fast nichts. Der Benzinverbrauch ist etwa 10,5 Liter. Das Minimum, was wir erreicht haben, war 9.2 Liter à 500 Kilometer für 46 Liter, aber da sind wir viel Autobahn gefahren.
Die VW-Buswerkstatt an der Wülflingerstrasse in Winterthur hat noch ca. 1‘000 solche VW Typ 2 in ihrer Kundschaft und kann noch alles tip top reparieren.

Man muss unterscheiden zwischen Wohnteil und Fahrteil:
Der Wohnteil – Möbel, Heizung, Kochherd, Spültrog, Frisch- und Abwassertänke, Kühlschrank, Klappbett, usw. wurden von mir selber eingebaut. Ich bin ein Bastler und habe viele Details ausgearbeitet und den VW ausgeklügelt ausgenutzt. Man musste bei einem so kleinen Wohn-Auto jede freie Ecke nützen.

Der Fahrteil wurde von der VW-Buswerkstatt immer tip-top in Ordnung gehalten. Ich habe das Auto Anfang April 2024 vorgeführt. Die VW-Buswerkstatt musste nachher den Hinterbremsen neue Bremszylinder einbauen. Bei dieser Gelegenheit sagte mir der Chef, Herr Böhi, er sei erstaunt, dass dieser Auspuff bei der Motorfahrzeug-Kontrolle durchgekommen sei. Man müsse die Lambdasonde ersetzten. Trotzdem können Sie mit dem VW-Bus sofort losfahren, aber diese Reparatur steht dann irgendwann an.

Der VW-Bus hat einen Einspritzmotor, das heisst: keinen Schlürf-Vergaser. Dazu braucht es natürlich ein Motorsteuergerät. Sonst gibt es in diesem Auto keine Elektronik, keinen Bord-Computer. Sie sind also vor jeglicher Überwachung sicher.

Immer mal wieder hatten wir undichte Stellen, wo das Regenwasser hereinkam. Oft haben wir nicht herausgefunden, wo es von aussen eindringt, dann haben wir von innen dicht gemacht.

Das Auto war ursprünglich weiss. Dann haben wir ihm mit Pinsel und Roller Farbe gegeben, zuerst braun und oliv, später blau, oker und Rot. Heute steht im Fahrzeugausweis „bunt“. Es ist also ohne weiteres möglich, dass Sie dem Auto Farbe nach ihrem Geschmack geben.

Das Fahrzeug hat selbstverständlich Bremsverstärker aber noch keine Servo-Lenkung.

Vor diesem VW T2 hatten wir einen VW T1. Wir haben immer Kilometer und Kosten zusammengerechnet. Alles zusammen gerechnet kamen wir auf Kilometer-Kosten von 59 – 60 Rappen. Und wir haben schon ca. 1400 Nächte am Waldrand oder auf einem Parkplatz geschlafen – gratis. Das waren also billige Ferien.

Nun sind wir zwischen 75 und 80. Es wird langsam Zeit, dieses Fahrzeug weiterzugeben.  V. und J. Mahler, Dachseggstr. 3, 8630 Rüti, 055 240 87 87
mahler.rueti@bluewin.ch


hier beginnt nun meine eigentliche CDL-Seite

aber, ich falle mit der Tür ins Haus – also von vorne:


Hallo, ich bin Johannes, wenn Du mir emailieren willst
—> mahler.rueti@bluewin.ch


Bei mehr als einem Experiment in Afrika wurden viele Malaria-Patienten
zu 99,… % in wenigen Stunden mit Chlordioxid symptomfrei. Dennoch, oder gerade darum wird es von der Öffentlichkeit bekämpft und unterdrückt. Das ist verrückt. Wenn man bedenkt, dass gerade jetzt vielleicht 5-10 Millionen Menschen an Malaria schwer leiden und dass eine Million pro Jahr an Malaria sterben, davon die Hälfte Kinder, dann ist es unfassbar, Chlordioxid in der Öffentlichkeit schlecht zu machen. Jetzt wissen Sie meine Motivation, diese Homepage zu machen.
Diese Homepage ist reines Idealistenzeugs – kein Geschäft.
Und was ich Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser noch sagen wollte: ich habe noch zwei andere Homepages, wo’s schon CDL-Texte von früher hat:
www.4elemente.ch
www.e-gsundi-sach.ch

Jetzt aber zurück zum Thema CDL: Zuerst ein Bisschen Chemie:


An diesen drei Bildern sehen Sie den einfachen Prozess, wie Chlordioxid entsteht. Das Kochsalz besteht aus zwei Atömchen. Der Chemiker hängt nun an dieses Molekül noch zwei Sauerstoff-Atömchen dran. So entsteht Natrium-Chlorit. Dies ist das Rohmaterial für die Herstellung von Chlordioxid. Dieses Natriumchlorit-Salz kaufen wir verdünnt —> 75% Wasser, 25% Natrium-Chlorit. Wenn wir nun zu dieser Lösung die gleiche Menge verdünnte Salzsäure schütten, dann entsteht eine chemische Reaktion, eine braune Flüssigkeit. Aus dieser steigt das Chlordioxid-Gas auf. Und dann schauen wir, dass dieses nützliche aber etwas scharf riechende Gas nicht nutzlos entweicht. Wir leiten es in ganz reines Wasser. Während 24 -48 Stunden dauert dieser Prozess. Dann ist das Wasser gelb. Es enthält etwa 0,3% Chlordioxid. Dass Wasser Gas aufnehmen kann, kennen wir vom Coca-Cola. Dieses ist bekanntlich gesättigt mit Kohlensäure-Gas.
Ich habe etwa 10 mal einen Vortrag gehalten zu CDL. Wenn Sie sich interessieren, können Sie mir emailieren. Dann sende ich Ihnen die Dokumentation, die Bilder, die ich dabei an die Wand geworfen habe —> mahler.rueti@bluewin.ch

Hier können Sie die Anleitung zum Chlordioxid-Selbermachen herunterladen:

Die braune Flüssigkeit, die entsteht, wenn man die beiden Komponenten zusammenschüttet heisst MMS.
Die gelbe Flüssigkeit, welche 24 – 48 Stunden später da ist, heisst CDL oder CDS (Chlordioxid-Lösung) oder englisch: Chlordioxid- Solution)

Nun – es ist natürlich verboten, zu sagen, dass Chlordioxid heilende Wirkung im Körper hat. Das darf man nur sagen, wenn eine Substanz staatlich zugelassen ist. Aber es ist natürlich erlaubt, einander zu erzählen, was man im eigenen Körper für wunderbare Wirkung erlebt hat mit CDL. Und die Firma AQUARIUS verkauft Ihnen kein Heilmittel, sondern ein Trinkwasser-Desinfektionsmittel. Das darf sie. Und Sie, als Privat-Person, haben natürlich die Freiheit, es eben anders als zur Wasser-Desinfektion zu verwenden.
Die Tatsache dass eine so gute Sache dermassen bekämpft und unterdrückt wird, ist – gelinde gesagt – ziemlich seltsam. Aber ich habe den Staat nicht erfunden und verantworte nicht, was da passiert.

Diese Seite ist noch im Aufbau. Sie können auch auf
www.4elemente.ch
gehen oder auf
www.e-gsundi-Sach.ch
Dort erfahren Sie noch eine Menge mehr über diese Substanz.

Niemand kann sagen, dass Chlordioxid oder CDL nicht wirkt. Es wird nämlich schon über 50 Jahre verwendet zur Desinfektion von Trinkwasser, Pet-Flaschengetränk, HühnerBeinen, usw, und sogar Transfusions-Blut wird mit Chlordioxid desinfiziert, damit der Spender nicht den Empfänger ansteckt. Die Trinkwasser-Chemiker und die Lebensmittel-Ingenieure wissen sehr gut und genau wie das wirkt. Dieses Wissen kann nicht in die Ecke der Chrütli- und Alternativ-Menschen gestellt werden. Es ist sehr gut erforscht. Die Wissenschaft der Lebensmittel-Ingenieure weiss sehr fundiert darüber Bescheid.
Und nun passiert etwas ganz Natürliches: Einigen Menschen kommt es von selbst in den Sinn, man könnte CDL auch im und am eigenen Körper verwenden. Genau das geschieht nun schon über 25 Jahren.
Dazu muss man noch etwas wissen: Die Lebensmittel-Branche muss das Chlordioxid nicht auf der Zutaten-Liste deklarieren. weil es längst zerfallen ist bis es beim Konsumenten angekommen ist. Jaa – dieses Molekül zerfällt innert weniger Stunden zu völlig ungefährlichen Substanzen, zu Kochsalz, Wasser…

Mit diesem Wissen nun können Sie liebe Leserin, lieber Leser ganz gut eigene Erfahrungen machen: Sie nehmen einen halben Milliliter der 0,3%igen CDLösung, verdünnen ihn mit einem Schluck Wasser und trinken ihn. Im Körper – bei 37 Grad – ist schon nach 3-4 Stunden nichts mehr vorhanden. Wenn Sie also innert dieser kurzen Zeit keinerlei Beschwerden davon bekommen haben, dann haben Sie eine Erfahrung gemacht. Die Erfahrung, dass es Ihnen nichts schadet. Und diese Erfahrung ist mehr wert, als alle Worte. Dann können Sie die Dosis verdoppeln und nach drei Stunden wieder verdoppeln usw.

ich zitiere hier aus dem , CDL-Handbuch von Dr. Antje Oswald, Seite 30
…. im Tierversuch mit Ratten hat man festgestellt, dass die tödliche Dosis bei 292mg (Milligramm) pro Kilo Körpergewicht liegt. Für einen 70 Kilo schweren Menschen würde dies bedeuten, dass er mehr als 6 Liter 0.3-prozentige CD-Lösung konsumieren müsste. Bei Koffein liegt dieser Wert der tödlichen Dosis bei 192 mg.
Nun – damit Sie o,3-prozentige Lösung hinunter bringen müssen sie diese gewiss etwa 1 : 10 verdünnen. Nun stellen Sie sich vor: von dieser verdünnten Lösung müssten Sie 60 Liter trinken. Sie sehen: Chlordioxid einnehmen ist nicht gefährlich. Und Sie fangen ja mit ganz wenig an.

Vielleicht möchten Sie nun wissen, wo man diese Substanz kaufen kann. Ich kaufe es bei aquarius —>
www.https://aquarius-prolife.com/de/maltesian-mineral-solution/38-mms-classic-2x100ml?s=191308112
Und zwar kaufe ich das Rohmaterial M.M.S. CLASSIC 2x100ml
Mit diesen zwei 100ml-Fläschchen können Sie etwa 4 Liter CDL herstellen
wenn Sie auf
https://mms-seminar.com/mms-bezugsquellen/
gehen, dann landen sie auch bei aquarius, und dann sehen Sie das ganze Sortiment. Dort können Sie auch das fixfertige CDL kaufen. Dieses heisst dann:
CDSplus 100ml oder CDS plus 250ml von AQUARIUS pro life.
dies geht natürlich auch, ist einfach etwa 30 mal so teuer, wie wenn Sie es selber machen.
Wenn Sie in der Nähe von Rüti ZüriOberland wohnen können sie auch bei mir vorbeikommen. Dann erzähl ich Ihnen eine Menge und verkaufe Ihnen das CDL oder auch das MMS-Classic zum Selbstkostenpreis.
Falls sie mich noch etwas persönlicher über das Internet kennen lernen möchten, können Sie auf Youtube gehen und dort Tschowani vom Zürioberland in die Suchzeile schreiben.

auf der Homepage www.mms-seminar.com scrollen Sie ein wenig nach unten. Dann sehen sie das Bild „Heilen mit MMS“. Dort klicken Sie drauf und dann finden Sie eine Menge von kleinen schwarzen Rechtecken. Auf jedem ist ein Thema beschrieben. Dort gibt Ali Erhan viel Info zu Chlordioxid. Sie scrollen immer weiter nach unten, und zu jedem Thema, das sie interessiert, bekommen sie in paar Minuten Infos.

Auch auf https://gesundheits-universum.com/ erhalten Sie eine Menge von Infos und Anregungen zu CDL.