Zähne putzen

ich putze meine Zähne mit CDL. Wenn ich Vorträge über CDL mache, dann zeige ich auch diese drei „Bilder“ da unten dran. Sie sind ein Teil meiner Vortragsdokumentation und erklären, wie Zähneputzen mit CDL geht. Auf der Startseite sehen Sie eine Zeile „ClO2 selber machen“. Wenn Sie diese Anleitung befolgen, erhalten Sie 0,3-prozentige Chlordioxid-Lösung. 99,7 Prozent ist Wasser. Die Chemiker sagen nicht 0,3 Prozent, sondern 3’000 Millionstel = 3’000 ppm. Diese gelbe Flüssigkeit könnten wir CDL-Urlösung nennen. Früher habe ich diese Urlösung in mich hinein geschüttet, und zwar gleich 20 Milliliter. Das ist nicht schädlich. Aber dies ist gruusig und brennt im Hals. Das muss man sich nicht antun. Ich könnte mir vorstellen, dass es etwa gleich brennt, wie Whiskey oder Wodka.
Wenn ich diese Urlösung eins zu zehn verdünne, dann habe ich noch 300 ppm. Das ist schon ganz akzeptabel. Und mit dieser Verdünnung spüle ich dann meinen Mund und töte alle Karies-Bakterien ab:


und hier nochmals die Erklärung, wie die Chemiker statt in Prozenten in ppm rechnen: